Fachmarktzentrum · Augsburg

Lange Jahre suchte die Stadt Augsburg nach einem Betreiber für ein Nahversorgungszentrum auf dieser stadtbildprägenden Industriebrache.

Das ehemalige Coca Cola-Gelände mit seinen hochbelasteten Gebäude stand auf verseuchtem Baugrund. Nach dem Abbruch und der vollständigen Entsorgung des kontaminierten Materials war es möglich, mit einer industriellen kostengünstigen Bauweise das neue Fachmarktzentrum zu errichten.

Die Baukörper wurden unter enger Abstimmung mit der Stadtplanung und dem Baureferat entwickelt. Das gegenüberliegende CocaCola-Hochhaus mit seinem aus den 60iger Jahren stammenden anthrazitfarbenem Anstrich wurde Vorlage für die prägnante Farbgestaltung. Die an einem PIN-Code orientierte Grafik der Fassade ermöglicht die optische Auflösung der mächtigen Baukörper.

Eine schwierige Bauaufgabe die trotz des knappem Baubudget den architektonischen Anforderungen sowie den Vorgaben des Investors gerecht wurde.

 

Bilder  (c) Dagmar Flex