Neue Mitte · Passau

Viele Jahre wurde über eine adäquate Lösung für den städtebaulichen Missstand um den Kleinen Exerzierplatz und die marode Nibelungenhalle in Passau diskutiert. Im Rahmen eines Investorenwettbewerbs entstand ein Modell, welches Umstrukturierungen und die Errichtung von insgesamt fünf Bausteinen auf einem ca. 8,2 ha großen Kernareal um den Exerzierplatz beinhaltet.

Leitidee der „Neuen Mitte Passau“ war, den bestehenden Klostergarten und die Altstadt-Fußgängerzone mit einem neuen Erlebniskaufhaus, Büroflächen, kulturellen Einrichtungen, Kinosälen und dem zentralen Omnibusbahnhof zu verbinden. Die Entwurfsplanung sah als Baumaßnahmen die Erweiterung dieser Fläche, ein neu zu gestaltendes Forum, ein Dienstleistungsgebäude sowie ein an den Marktplatz angliederndes 10-geschossiges Zentrum mit Panoramarestaurant im obersten Stockwerk vor. Im Untergeschoss entstanden Flächen für den Einzelhandel, darüber großzügiger Raum für kulturelle Verwertung. Der Bauteil ist ebenfalls Einstieg für das Basement, in dem ein Multiplex Kino mit 7 Sälen sowie eine Parkfläche realisiert wurden.

Darüber hinaus wurde ein Großparkhaus mit zwei unterirdischen und sieben offenliegenden Parkebenen mit einer Kapazität von ca. 1.000 Stellplätzen konzipiert und durch KEHRBAUMARCHITEKTEN baulich umgesetzt. Über drei Einfahrten ist das Gebäude für Autofahrer von Süden, Norden und Osten gut erreichbar.

Die Struktur und der Entwurf lag in unserer Hand. Die Ausführung und das Detail – Material und Farbe – verantwortet der Bauherr.